Die 95 Thesen von Martin Luther:
"Menschenlehre verkündigen die, die sagen, daß die Seele (aus dem Fegefeuer) emporfliege, sobald das Geld im Kasten klingt." (27. These)

Überwindet das Pauschaldenken

Ein brisantes Thema hatte sich die Propsteisynode Goslar für die erste Sitzung nach ihrer Neukonstituierung vorgenommen. Prof. Dr. Johannes Lähnemann, in Goslar lebender Religionspädagoge der Universität Erlangen-Nürnberg, referierte zum Thema „Religionen – Hemmnisse oder Hilfen der Integration?“ Anhand reicher eigener Erfahrungen zeigte er die Hemmnisse auf, mit denen bestimmte Ausprägungen der Religionen die Integration behindern. Besonders wies er hin auf die Einstellung zur Religionsfreiheit, die Parallelgesellschaften in Ballungsräumen und die Pauschalbilder von „den Anderen“, wie sie teilweise auch von den Medien verbreitet werden. Als bedenklichen Mangel stellte er das Fehlen einer umfassenden kulturell-religiösen Bildung in den Elternhäusern, Kindergärten und Schulen heraus.


Ermutigend war sein Bericht über vielfältige Bemühungen der Kirchen und muslimischer Verbände um Integration, zum Beispiel der Brief von 138 muslimischen Führern an die Repräsentanten des Christentums, die Arbeit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der Runde Tisch der Religionen. Höchst anregend wies er auf Möglichkeiten hin, die an der Basis bestehen, wie lokale Foren, in denen sich verschiedene Religionen treffen, oder Aktionen wie „Lade deinen Nachbarn ein!“ und „Weißt du wer ich bin?“, die sich durchaus auch von Einzelnen oder kleineren Gruppen gestalten lassen.


Der Vortrag endete mit einigen griffigen Anregungen zum Thema „Interreligiöser Dialog“, die man sich über den Spiegel hängen kann. Zum Beispiel: Erneuert euch, modernisiert euch! Überwindet das Pauschaldenken! Lest miteinander eure heiligen Schriften! Tretet füreinander ein!


In „Murmelgruppen“, in denen das Gehörte diskutiert wurde, ergaben sich vielfältige Fragen, die Prof. Lähnemann zum Abschluss mit großer Sachkunde und Lebendigkeit behandelte. Die Synodalen dankten es ihm mit lang anhaltendem Applaus.

Dr. Schünemann, Vorsitzender der Propsteisynode